Thimo Wieschiolek: Ein unvergesslicher Tag

„Diesen Tag werde ich nicht vergessen“, jubelte Thimo Wieschiolek. Der 17 Jahre alte Kisdorfer Jung, der zum zweiten Mal in dieser Saison als Einzelspieler im Herrenteam des BSV Kisdorf in der 3. Kreisklasse dabei sein durfte und gegen Hans Hansen vom Berliner SC den Siegpunkt zum 9:0-Erfolg erkämpfte, genoss den Beifall und die Glückwünsche seiner Teamkameraden in vollen Zügen.Hatte Thimo bei seiner Einzel-Premiere in der Vorrunde in Geschendorf gegen SV Westerrade III noch beide Spiele verloren (eines davon im fünften Satz mit 11:13), so trumpfte er dieses Mal nach verlorenem ersten Satz auf und fertigte seinen Gegner in vier Sätzen ab. „Dieser erste Sieg in der Herrenmannschaft spornt mich sehr an“, sagte Thimo, der auch als Spitzenspieler im Jungenteam in der Kreisliga gut punktet (Rückrunde 9:3).

Der Gymnasiast vom Sengel, der in der Schule am Flottkamp in Kaltenkirchen kurz vor der Abiturprüfung steht – danach möchte er eventuell mit dem Studium der Wirtschaftswissenschaften beginnen – nimmt sich trotz aller schulischen Anforderungen viel Zeit für sein Lieblingshobby. Dreimal in der Woche – mittwochs, freitags und sonnabends – steht Thimo an der Tischtennisplatte. Sein Ziel ist klar: „Ich will mich weiter verbessern.“ Das kann er schon in der nächsten Saison schaffen, denn der BSV Kisdorf wird dann mit einer 2. Herrenmannschaft am Punktspielbetrieb teilnehmen. Und Thimo ist garantiert dabei…