Wer sind diese Kisdorfer???

Tja… Wer sind diese Kisdorfer?? „In fast allen Spielklassen vertreten und dann auch noch ständig auf den Medaillenrängen!“
Dieses leise Getuschel konnten wir wohl alle am vergangenen Wochenende aus den Ecken der Sporthallen erhaschen.

Wie letztes Jahr ist der BSV wieder zum EB-Cup nach Eckernförde gefahren. Zu den Fakten: Als wohl einer der kleinsten Vereine, die hier antreten (das Turnier ist international ausgeschrieben) erhofft man sich ein paar Siege in der einen oder anderen Altersklasse. Mit insgesamt 14 Kisdorfern im Alter von 9 – 25   Jahren versuchten wir in insgesamt 16 Einzel- und Doppel- Spielklassen so viele Pokale und Medailllen zu ergattern, wie irgendwie möglich. Und das mit sehr großem Erfolg!

Der Turnierstart wurde von den Herren E und den jüngsten Schülern und Schülerinnen eingeleutet. Unsere Herren und Jugendspieler konnten in der Erwachsenenklasse leider gegen die starke Konkurrenz insbesondere gegen die schwedischen Teilnehmer nicht viel ausrichten. Lediglich Tobi schaffte es in’s Hauptfeld und scheiterte dann doch mit 1:3 an seinem dänischen Gegner.
Collin und Emmi schafften es jedoch zusammen im Doppel (Schüler C- Konkurrenz) auf den dritten Platz.
1. Bronzemedaille! Collin konnte dann sogar mit einer sehr starken Leistung im Einzel den ersten Pokal für den BSV erkämpfen. Auch hier der dritte Platz für den Kisdorfer!

12:0o – Start für die B-Schülerinnen Stine und Sina. Allerdings in der A-Schülerinnen-Konkurrenz. Insgesamt traten die erst 12 (Stine) und 13 Jährige (Sina) in drei Altersklassen an und spielten so sogar bei den U-18 Spielerinnen eine bedeutende Rolle. Die Mädels wechselten sich in jeder Kategorie ganz fair mit ihren Erfolgen und Medaillen ab, sodass der BSV in allen Altersklassen mit mindestens einem 1. bis 3. Platz glänzen konnte! Starke Leistung!

Für Emily und Fabi lief es am Samstag nicht ganz so optimal. Emily mit einer zu starken Konkurrenz wurde nicht zu letzt durch die eigenen Teamkolleginnen früh aus dem Turnier genommen. Fabi war anfangs noch einfach zu nervös, rutschte aber mit 1:2 Siegen in der Gruppenphase in die Trostrunde und konnte dann ohne Druck aufschlagen. Souverän holte er gleich zwei 3:0 Siege und wurde so verdient 1. in der Trostrunde. Doch Fabis Stunde sollte wohl einfach erst morgen schlagen…

– 17:00 Ende des ersten Turniertags – Dusche – Fleisch auf den Grill – Letzte Kräfte auf dem Bolzplatz verschwenden – So gar nicht rechtzeitig ins Bett – 9:00 Start des zweiten Turniertags – Top!

                                 

Louisa, Stine und Sina mussten echt kämpfen, um in der Mädchen-Konkurrenz nicht komplett unterzugehen. Stine und Louisa mussten sich mit der Trostrunde zufrieden geben. Dort jedoch souverän aufgeschlagen, holten sie den 1. und 3. Platz. In die Hauptrunde hat es hier nur Sina geschafft. Mit ihren druckvollen Schlägen konnte sie einfach mehr Schaden anrichten und preschte so in der ältesten Konkurrenz tasächlich auf den 3. Platz durch!

Highlight für den BSV war jedoch eindeutig die Jungen – Doppel – Konkurrenz. Thimo und Bjarne sahen gegen das dänische Mixed im Halbfinale im ersten Satz so gar kein Land. Es schien gerdezu aussichtslos. Also nichts mehr zu verlieren! Die schwächer aufschlagende Dänin immer wieder attackieren. Und 3 eng umkämpfte Sätze später zogen die Kisdorfer tatsächlich mit 3:1 ins Finale ein! Der Finalgegener – Das andere Kisdorfer Duo! Irgedwie unauffälig und scheinbar mühelos haben sich Tobi und Fabi ins Finale geschlichen. Sowohl Tobi als auch der A-Schüler Fabi waren zunächst mit ihrer Rolle als Doppelpaarung nicht wirklich einverstanden und hatten wohl gedacht sie würden zusammen nicht einen Satz gewinnen. Dann das Finale: Es schien sich zu bestätigen: Schnell ein 0:2 Rückstand, und beim Doppel gegen die Vereinspartner auch noch ohne Coaching, mussten sie sich selber helfen. Was auch immer sie sich ausgedacht haben, es schien zu funktionieren. Das ganze Match mit mutigen Angriffsschlägen noch gedreht und mit 3:2 verdient auf Platz 1 gefightet!

             

 

Alle BSV Erfolge: 

Collin Gaden:
3. Platz Schüler C – Einzel
3. Platz Schüler C – Doppel

Emanuel Voinea:
3. Platz Schüler C – Doppel

Stine Pingel-Schümann:
1. Platz Schülerinnen B – Doppel
2. Platz Schülerinnen B – Einzel
1. Platz Schülerinnen A – Doppel
1. Platz Schülerinnen A – Einzel

Sina Biehl:
1. Platz Schülerinnen B – Doppel
1. Platz Schülerinnen A – Doppel
3. Platz Mädchen – Einzel
3. Platz Mädchen – Doppel

Fabian Dewald:
1. Platz Jungen – Doppel

Bjarne Alexander:
2. Platz Jungen – Doppel

Tobias Grönwoldt:
1. Platz Jungen – Doppel

Thimo Wieschiolek:
2. Platz Jungen – Doppel

Louisa Wierig:
3. Platz Mädchen – Doppel