Sieben Pokale für Kisdorf in Trappenkamp

Wo immer sie auch im abgelaufenen Spieljahr auftraten – bei Punktspielen, Pokalspielen oder bei Turnieren: Die Tischtennisspieler des BSV Kisdorf wurden immer ihrer Favoritenrolle gerecht. Das war bei der Punktspiel-Premiere in der 3. Kreisklasse so (souverän Meister), das setzte sich im Kreisvorgabepokal fort (klarer Finalsieg), und das war auch am 14. Mai beim 13. Trappenkamper Tischtennistag wieder so.

 

Bei diesem Turnier waren traditionell Spieler und Spielerinnen bis zur 1. Kreisklasse spielberechtigt. Carsten Sterly kehrte gleich mit drei Pokalen nach Hause zurück. Im Einzel verlor die Nummer 2 der 1. Herren insgesamt nur drei Sätze, einen davon im Endspiel gegen Mannschaftskollege Timo Frauenstein (3:1).

Den zweiten Goldpokal erhielt „Busfahrer“ Carsten (Er hatte vom Ulzburger MB ambulanten Pflegedienst einen kleinen Bus für das gesamte Team organisiert – dafür dem Pflegedienst vielen Dank!) für seinen Finalsieg an der Seite von Sascha David (TS Trappenkamp) im Doppel gegen die Kisdorfer Jungs Nico Sachse/Uwe Kahle. Außerdem gab es für ihn einen großen Wanderpokal, den er im nächsten Jahr wieder mitbringen muss.

Die große Überraschung war Platz 2 für Thimo Wieschiolek (17), der das Endspiel in der Gruppe B erreichte und dort nach heftiger Gegenwehr  scheiterte. Das war schon den Pokal wert!

Auch die anderen Kisdorfer konnten zufrieden sein: Alle aus der 1. Herren überstanden die Gruppenphase. Timo Frauenstein und Hans-Eckart Jaeger schmetterten sich bis ins Einzel- und auch ins Doppel-Viertelfinale vor, Nico Sachse und Uwe Kahle erreichten das Einzel-Achtelfinale.

Catharina Lahme, Louisa Wierig und Tobias Grönwold hielten sich wacker, konnten sich jedoch gegen starke Erwachsenen-Konkurrenz nicht erfolgreich durchsetzen. Dennoch sagten die Youngster bei der Rückfahrt übereinstimmend: „Es war ein toller Tag und voller Harmonie. Wir haben wertvolle Erfahrungen gesammelt und würden gerne wieder gemeinsam zu einem Turnier fahren.“ Am 27. Mai beim Turnier in Hörnerkirchen haben sie Gelegenheit dazu…