1. Herren: Zwei Siege, zwei Niederlagen

Wie geht das? Statt 9:2 zu gewinnen, verliert die 1. Herren beim SC Ellerau mit 7:9. Wie funktioniert so etwas? Hier die Geschichte eines unglaublichen Spiels in der 1. Kreisklasse.

Ingo Schlundt und Gerd Linder führen in ihrem Doppel gegen Ortlieb/Hädrich im 5. Satz mit 10:9. Matchball! Am Ende heißt es 13:15. – Statt 3:0 nach den Doppeln nur 2:1.

Die Einzel: Spitzenmann Nico Sachse führt gegen Olsen 7:3 im fünften Satz, erschmettert keinen einzigen Punkt mehr, 7:11. – Statt 5:0 (Carsten Sterly hatte inzwischen gewonnen) nur 3:2.

Gerd erkämpft gegen Theel ein 9:9 im 5. Satz, verliert äußerst unglücklich mit 9:11. – Statt 7:1 (Ingo Schlundt hatte verloren, Timo Frauenstein gewonnen) heißt es 4:4. Sonst hätten die darauffolgenden Siege von Nico und Carsten (bei einer Niederlage von H-E. Jaeger) das 9:2 gebracht.

Danach kam Ellerau auf Touren – führte mit 8:7 vor dem Abschlussdoppel. Es kam wie es kommen musste: Auch das Doppel ging im 5. Satz nach 5:4-Führung beim Seitenwechsel noch flöten. Da war die Stimmung kurz vor Mitternacht natürlich auf dem Tiefpunkt.

Zwei Siege, zwei Niederlagen: Die Bilanz der ersten vier Partien nach dem Aufstieg in die 1. Kreisklasse ist trotz Platz vier in der Tabelle nicht gerade grandios. Vielleicht wäre mit Uwe Kahle, der noch kein Spiel mitgemacht hat, mehr möglich gewesen.