Kreisvorgabepokal: Aus in Runde zwei

Es kam wie befürchtet: Pokalverteidiger BSV Kisdorf schied in der zweiten Runde des Kreisvorgabepokals mit 3:6 bei Schmalensee 2 aus. „Eine Startposition von 0:5 in jedem Satz ist einfach zuviel und kaum noch aufzuholen“, sagte Mannschaftsführer Carsten Sterly nach der Partie gegen den Tabellendritten der 5. Kreisklasse. „Ein Netzroller, dazu vielleicht noch ein Kantenball, dann ist der Satz ja schon fast verloren“

Dennoch lag mehr drin. Timo Frauenstein siegte gegen Marco Stein und zusammen mit Carsten Sterly im Doppel, für den dritten Punkt sorgte Uwe Kahle gegen Angelika Struve-Stein. Gegen Marco Stein verlor Uwe knapp in fünf Sätzen. Das passierte auch Sterly gegen Christopher Brust. Ob Kisdorf im kommenden Jahr erneut im Pokalwettbewerb teilnimmt, steht noch nicht fest.