Eine erfolgreiche Saison geht zu Ende!

Wer hätte das am Anfang der Saison gedacht.

Beide Herren-Teams des BSV Kisdorf haben den Aufstieg in die nächst höhere oder höheren Klassen geschafft. Wohin die Mannschaften aufsteigen werden, ist noch nicht so ganz klar, da der gesamte Kreis sich im Umbruch befindet. Es wird von 6er auf 4er Mannschaften umgestellt und das bedeutet viele neue Mannschaften.

Wir freuen uns alle auf diese neue Aufgabe, die vor uns liegt und das Ziel ist klar:

Ein weiterer Aufstieg!

Bei den Herren viel versprochen – Bei den Damen viel gerissen

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften hatte sich unsere 2. Herren sehr viel versprochen. Nach ganz ordentlichen Ergebnissen im letzten Jahr, wollten unsere Jungs endlich mal um den Sieg spielen. Tja daraus wurde leider so gar nichts. Kein Kisdorfer kam in der Einzelkonkurrenz über die Gruppenphase hinaus. Im Doppel sah es dann sehr ähnlich aus. Nur zwei unserer Doppel schafften es ins Viertelfinale und auch da sollte dann Schluss sein. Da blieb den Kisdorfern nichts anderes Übrig, als sich auf’s Anfeuern unserer Damen zu konzentrieren.

Und das scheinen unsere Jungs drauf zu haben. Etwas unerwartet schaltete das Kisdorfer Duo Anna und Cathi ein Doppel nach dem anderen aus und landeten verdient auf einem tollen 2. Platz. Im Einzel zogen dann sowohl Cathi als auch Stine mit Mühe und hart umkämpften Matches ins Halbfinale der Damen ein. Helga Engel vom TuS Hartenholm machte Cathis Siegeszug dann mit einem 3.1 ein Ende. Im Finale wartete jedoch schon die nächste Kisdorferin. Mit einem Zitter – Halbfinalsieg im 5. Satz spielte Stine dann im Finale plötzlich ganz groß auf. Mit einem deutlichen 3:0 holte sie den Sieg (und ein wenig der zuvor verloren gegangenen BSV-Ehre) nach Kisdorf! Als jüngste Teilnehmerin stand sie dann ganz oben auf dem Treppchen. Übrigens mit nur einer Niederlage an diesem Tag. Diese kassierte sie gegen Vereinskameradin Cathi. Tolle Leistung!

EB Team-Cup

Vergangenen Samstag haben unsere zweiten Herren mit jugendlicher Unterstützung beim Zweiermannschaftsturnier in Eckernförde aufgeschlagen. Um 9:00 in der Früh gestartet, verbuchte der BSV einen Sieg nach dem anderen, sodass gleich drei unserer Teams etwas unverhofft in’s Hauptfeld und damit in die Nachmittagsstunden einzogen. Durch das Losglück musste zunächst keines unserer Teams gegeneinander kämpfen und alle drei zogen mit klaren Siegen ins Halbfinale ein. Dann hieß es aber doch: Thimo/Tobi vs. Fabi/Kim.
Tja… Zu meinem eigenen Leidwesen fertigten uns Thimo und Tobi 3:0 ab und zogen damit klar ins Finale ein. Ihre Finalgegner: Sina und Bjarne. Sina konnte zwar ihr Einzel gegen Tobi gewinnen, für einen Sieg hat es für die beiden dann aber doch nicht gereicht. Mit einem 3:1  gewannen Tobi und Thimo verdient den EB-Team-Cup in der Herren E Konkurrenz und der BSV kann sich gleich über alle drei Medaillienränge freuen – Platz 1, 2 und 3 gehen nach Kisdorf!

Saisonauftakt – schnelle Tabellenführung

Die Punktspielsaison startet auf ein Neues und da hat unsere erste Herren mit ihrem 9:4 gegen Bargteheide erstmal ordentlich vorgelegt.

Jetzt hat unsere zweite Herren jedoch mehr als souverän nachgelegt. Mit drei Siegen in Folge (9:1; 9:5 und 9:1) , belegt sie zurecht die vorläufige Tabellenspitze. Besonders erfreulich: Kisdorf konnte bisher alle neun gespielten Doppel für sich entscheiden, und wird nun in den nächsten Spielen um so mehr versuchen, diese blitzsaubere Bilanz zu halten. Nächste Woche müssen wir erst einmal gegen Henstedt-Ulzburg ran, bevor es dann, zum gebührenden Abschluss der Hinrunde, gegen Tabellenspitzen-Konkurrent Hasenmoor an den Start geht. Also Jungs und Mädels: Dran bleiben!

2. Herren auf Erfolgstour

Es dauerte gerade mal 1,5 Stunden und auch der zweite Sieg ging mit 9:4 an die neu aufgestellte 2. Herren vom BSV Kisdorf.

Wie zuvor Hartenholm, scheiterte auch der SV Henstedt-Ulzburg an der Kisdorfer Team-Leistung. Mit anfänglichen Startschwierigkeiten gingen 6 Siege in Folge, und so auch die vorläufige Tabellenführung, an den BSV.

Den entscheidenden Punkt durfte Bjarne für uns holen. Als einer der insgesamt fünf U20 Spieler, zeigte er insbesondere mit dem souveränen Sieg gegen Bernd Steng vom SV HU, dass auch er das Zeug hat, wichtige Punkte nach Hause zu holen. Um einen 3:10 Rückstand, in einen 12:10 Sieg zu verwandeln, gehört schon etwas Furchtlosigkeit dazu.

Mutig geht es also weiter und so bleiben wir auf Erfolgskurs und freuen uns auf unsere nächsten Gegner aus Hasenmoor.

Seite 1 von 212